Turnier „Freunde kicken für Afrika“ 2016

Das Turnier „Freunde kicken für Afrika" war auch 2016 wieder sowohl im finanziellen, sportlichen aber vor allem im menschlichen Bereich ein toller Erfolg. Ganz nach unserem Wunsch konnte auch dieses Mal wieder eine tolle und familäre Atmosphäre geschaffen werden, wo sich die Menschen wohlfühlten und Spaß daran hatten gemeinsam Gutes zu tun. Das Turnier hat sich mittlerweile zu einem tollen gesellschaftlichen Event entwickelt, wo Menschen aller Altersklassen in die Sporthalle nach Mattersburg pilgern, um Waisenkindern in Afrika zu helfen. Das Sportliche steht an diesem Tag natürlich nicht im Vordergrund, jedoch möchten wir den Gewinnern recht herzlich gratulieren. Beim Hauptbewerb setzte sich wie im Vorjahr das SVM-Trainer Team mit Kapitän Hannes Reisner in einem spielerisch hochwertigem Finale gegen das SVM-Legenden Team rund um Kapitän Richi Vogler knapp mit 1:0 durch. Beim Hobbybewerb besiegten die Seriensieger Marzer Hobbytruppe, mit dem Käptn Zachs Gerald, im spannenden Finale das Basketballteam Rocks unter der Führung von Gschiel Harry. Heuer wurde auch zum zweiten Mal, zusätzlich zum Hauptturnier, am Vormittag ein U-10 Turnier organisiert. Bei diesem Turnier setzten sich unsere Freunde vom SV Forchtenstein mit einer tollen Turnierleistung durch. Auch das sonstige Rahmenprogramm konnte sich an diesem Tag wieder sehen lassen. Die SVM U-7 zeigten als Eröffnung des Hauptturniers ihr großes Talent. Des Weiteren bot Sebastian Massinger den Zuschauern eine tolle Musikeinlage. Auch die Kindertombola unter der Leitung unseres SVM-Torhüters Markus Böcskör sowie die Haupttombola stellte einen Höhepunkt der Veranstaltung dar. Vor dem großen Finale wurde bewusst auf eine Showeinlage verzichtet um für den verstorbenen Ex-SVM Kicker Christian Salaba eine Schweigeminute abzuhalten. Nach der Siegerehrung wurde bei Live-Musik von „Ois&Nix" und Musik von DJ „Riceman" noch bis in die Morgenstunden an der Kantine gutes Essen und Trinken konsumiert.
Die Menschen zeigten auch heuer wieder beim und rund um das Turnier „Freunde kicken für Afrika" ihr großes Herz und es konnte sehr viel Geld für unsere Waisen in Luduga gesammelt werden. In diesem Jahr wurde rund um das Turnier „Freunde kicken für Afrika" EUR 20.552,09 an Reinerlös für unser Waisenhausprojekt „Haus der guten Hoffnung" erwirtschaftet. Des Weiteren wurden 75 Patenschaften a EUR 240,00 für die Secondary-School, 1 Patenschaft a EUR 700,00 für St. Monica School und weitere 4 Patenschaften für Training High-School übernommen, was nochmals EUR 20.280,00 an Spendengelder bedeutet. Somit haben die Menschen rund um das Turnier „Freunde kicken für Afrika" 2016 wieder unglaubliche EUR 40.832,09 für Kinder in Luduga/Tansania gespendet. Diese Gesamtspendensumme macht uns abermals sprachlos und demütig aber gleichzeitig auch dankbar, dass wir damit vielen armen Kindern in Afrika helfen können.
Somit sind unsere Waisenprojekte in Luduga für das Jahr 2017 gesichert. Mit dem eingenommenen Geld wird in erster Linie unser Waisenhausprojekt „Haus der guten Hoffnung" unterstützt, wo allen 120 Waisenkindern von Luduga im Alter von 1-14 Jahre geholfen wird. Für die laufenden Kosten benötigen wir hier für das Jahr 2017 ca. EUR 10.000,00. Die Kosten für das Projekt konnte gegenüber dem Vorjahr wieder reduziert werden, da unser selbst bewirtschaftetes 1,5 ha großes Feld sehr gute Erträge gebracht hat. Natürlich wird auch der Betrag von EUR 20.280,00 für die 80 Patenschaften (Jugendliche zwischen 14-22 Jahre) verwendet. Ein weiterer Teil des Reinerlöses vom Turnier wird für 14 Patenschaften High-School verwendet, wo EUR 5.625,00 an Unterstützung benötigt wird. Somit können Kinder bzw. Jugendliche in Luduga durch unsere Projekte auch 2017 weiter zur Schule gehen und lernen. Schulbildung ist essentiell um die Armut in Tansania zu bekämpfen. Des Weiteren wurde mit dem restlichen Geld des Reinerlöses das österreichische Waisenkind Manuel Salaba unterstützt.
Wir denken das Turnier „Freunde kicken für Afrika" hat auch 2016 wieder gezeigt, dass wir gemeinsam die Welt um eine Spur verändern und verbessern können. In Zeiten wie diesen, wo viele Konflikte und Gewalt auf der Welt vorherrschen, tut es gut, Kindern in Tansania helfen zu können und somit eine Chance auf eine vernünftige Zukunft zu geben. Waisenkinder sind das schwächste Glied in der Gesellschaft und brauchen unsere Unterstützung. Ein Menschenleben ist so unglaublich viel wert, und wir sind dankbar, dass wir mit eurer Hilfe diesen Kindern helfen können.

DANKE, DANKE, DANKE an alle Beteiligten von „Freunde kicken für Afrika" 2016 für die unglaubliche Hilfe und Unterstützung.